Samstag, 13. Juli 2013

13.07.2013 - Bella Italia - la dolce vita 2013

Tag 1 - 13.07.2013

Samstag... ein aufregender Tag. Im Grunde ein ganz gewöhnlicher Tag – jedoch nicht für mich.

Diesen Samstag sollte es losgehen... dorthin, wo ich bzw die Fazer sich am wohlsten gefühlt haben.
Ganz ursprünglich war der einwöchige Urlaub ganz anders geplant. Die Eifel sollte es sein... gemeinsam mit Partner.
Doch jener Partner hat sich 3 Wochen zuvor aus meinem Leben verabschiedet... (wer nicht will, der hat schon – kann ich nur dazu sagen!)
Jedenfalls bot sich nun die beste Gelegenheit, wieder einmal gen Italien zu düsen.
Ein Freundespäärchen wollte auch dort hin und so nahm der Gedanke Gestalt an, dass ich sie einfach begleiten würde.
Gesagt – getan!




Samstag um halb zehn ward ein Treffpunkt ausgemacht, an welchem wir unser Stelldichein veranstalten wollten.



Nach kurzem Palaver über die Streckenführung ging es dann im Gänsetrott los. Zügig ging es erst über die Autobahn, ehe wir dann diese verliessen und durch den Harz rollten. Die meisten Kurven waren mir bereits bekannt, so dass ich ganz entspannt hinten dran fuhr.
Am Netzkater hielten wir dann noch einmal an... Kaffee inhalieren war angesagt.
Nachdem dieses auch mit Erfolg hinter uns gebracht wurde, ging es weiter.
Als Zwischenstopp war Ingolstadt angepeilt, wo meine Freundin und ich einen gemeinsamen Exkollegen zu leben haben. Dort hiess es dann, sich von den Grillkünsten verwöhnen lassen, während man sich die Wartezeit auf die Würstchen und das Steak mit lockerem Gepläusch vertrieb.

Gegen kurz nach 22 Uhr waren wir uns aber einig, dass wir gen Wohnung von besagter Freundin fahren wollten. Schliesslich hatten wir vor, am Sonntag recht früh aufzustehen und loszufahren, damit wir noch entspannt die Strecke schaffen würden.

In der Wohnung angekommen, machten wir alles bettfein zurecht; tranken noch ein Gute-Nacht-Bierchen und legten uns dann zur Nachtruhe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen