Freitag, 2. August 2013

02.08.2013 - Moseltour - Tag 2

Nachdem die Nacht ungewohnt, aber nicht minder gut verbracht wurde, taten wir uns morgends erstmal etwas Gutes und gingen Frühstücken.

Auf dem Campingplatz, den wir als unser Domizil für's Wochenende auserkoren hatten, gab es eine Gaststätte, die auch Frühstück anbot.
2 Brötchen, Wurst&Käse sowie etwas süsser Aufstrich wurde uns nebst Ei gereicht; Kaffee gab's satt.
Wir liessen uns Zeit, denn wir hatten ja schliesslich Urlaub (der Eine mehr, die Andere weniger).
Nach gut einer Stunde rappelten wir uns dann auf; schmissen uns die Motorradklamotten über und rollten vom Platz.


Diesmal liess ich mich 'führen'; fuhr entspannt hinter meinem Kumpel her und hatte so die Möglichkeit, öfter mal nach links u. rechts zu schauen. Auch der Blick in die Ferne war immer wieder ein kleines Erlebnis; offenbarten sich da doch kleine Gebirgszüge, an deren Häge sich kleine Winzereien, Burgen u. Schlösschen kuschelten. Das Ganze von Weinbergen malerisch ummalt, so dass ich ab und an wirklich versucht war, einfach mal anzuhalten.

[Navi-Track folgt]

Ich erspare mir nun, die einzelnen Orte unserer Tour aufzuzählen, denn dafür kann man sich das hier lieber auf der Karte anschauen, die ich erstellt habe.
'Highlight' war jedenfalls der Nürburgring bzw der Aussichtsturm, von dem man den Ring sehen und hören konnte.
Natürlich sind wir noch dichter an den Ring herangefahren; haben uns eine Weile die vorbeibrausenden Autos u. Motorräder angeschaut.
Aber irgendwann drängte es dann doch weiter, denn wir hatten noch eine längere Rundtour vor uns.

[Bilder folgen]

In Cochem haben wir dann noch zu Abend gegessen, ehe wir weiter gen Campingplatz gerollt sind.
Der Abend wurde dann mit eigens organisiertem Dosenbier begossen, ehe wir in die Waagerechte verschwanden.
Durch die vielen Eindrücke, die ich während der Fahrt erlebt hatte, bin ich auch schnell in einen traumloses Schlaf gefallen.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen