Samstag, 3. August 2013

03.08.2013 - Moseltour - Tag 3

Und wieder wurde der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück begonnen. Die Stärkung war auch notwendig, denn für den heutigen Tag hatten wir uns vorgenommen, einige Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Die Findung des Starts gestaltete sich dann noch etwas kniffelig, denn über Nacht hatte es heftigst gewittert u. geregnet - und einer der Kumpels war so töffelig und hatte seinen Helm mit der offenen Seite nach oben am Bike gelassen.
Da frau ja immer den halben Hausstand mit hatte, konnte ich ihm mit einem kleinen Reisefön aushelfen [Anm.: ich sage nur "langhaariges Zottelmonster ich"]

Nach einer Wartezeit von weiteren 30 Minuten konnten wir uns dann endlich in die Motorradklamotten werfen und gemeinsam vom Hof  'reiten'.

Die Tour ging dann zuerst Richtung Cochem, wo wir die Reichsburg und die Cochemer Innenstadt besichtigen wollten.

[Bilder folgen]

Leider war an dem Wochenende auf der Reichsburg Mittelaltermakt. Eigentlich ja eine schöne Sache, aber der Eintritt von 7,-€ pP war uns dann doch zuviel - nur um von der Burg herunter einen grandiosen Blick auf die Umgebung zu erhaschen.
Also zogen wir leicht enttäuscht wieder von dannen; bestiegen unsere Mopeten, nachdem wir uns ein Versöhnungseis gegönnt hatten.

Die Reise ging weiter über Berg u. Tal; die einzelnen Orte weiss ich ehrlich gesagt im Nachgang schon nimmer, da ich diesmal das Navi nicht mittracken liess, da der Akku angefangen hat, zu spinnen. Und da war es mir dann wichtiger, das Navi während der Fahrt wieder aufzuladen (um Sonntag mich nach Hause lotsen zu lassen), anstatt zu tracken.

Abschlusspunkt war dann das "Deutsche Eck" in Koblenz, wo wir dann auch noch eine Kleinigkeit gegessen haben, ehe wir uns wieder auf den Weg zum Campingplatz gemacht haben - selbstredend erst dann, nachdem wir uns wieder mit Dosenbier eingedeckt hatten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen