Sonntag, 27. Oktober 2013

27.10.2013 - ZTK - eine schräge Sache...

Der Blick aus dem Fenster verriet nichts Gutes. Sonnenschein wechselte sich mit flächendeckender Bewölkung ab. Ab und an kamen auch Regentropfen herunter.
Warum mich dieses Wetter beunruhigte? Weil ich für heute eine spontane Einladung erhalten habe, mit 3 Freunden nach Schneverdingen zu ZTK zu fahren.
Wieso? Die hatten zum Event geladen, wo Trucks u. Vorführmaschinen von BMW u. Triumph gezeigt werden sollten.




Gegen 10.30 Uhr machte ich mich dann auf zum Treffpunkt. Draussen warteten schon 2 von 3 Mitbestreitern. Keine 5 Minuten später waren wir dann vollzählig und düsten los.
Die Hinfahrt wurde immer wieder mit Regenschauern garniert, welche wir aber stoisch ausgesessen bzw. -gefahren haben.
Nach ca. 2 Stunden Fahrtzeit kamen wir in Schneverdingen an. Der Regen hatte aufgehört; wir gönnten uns als erstes mal eine Bratwurst.
Mittlerweile war das Sturmtief nähergekommen, so dass die draussen aufgebauten Pavillons, unter denen die Maschinen von BMW u. Triumph standen, bedenklich wackelten und nahe am Abheben waren.
Nachdem die Bratwurst verdrückt war, wagten wir uns in die 'heiligen' Hallen von ZTK. dort erwartete uns ein Gewusel von Menschen. Menschen, die sich als beinharte Rocker präsentierten. Menschen, die sich als fluffige Sozia zeigten. Menschen, die im allgemeinen ein gemeinsames Hobby teilten: Motorradfahren.

Wir zogen durch die Reihen der aufgestellten Motorräder (Neu- wie auch Gebrauchtmaschinen), ehe wir noch in den Zubehörshop wechselten. Die Jackenabteilung liess einen meiner Freunde lange Zeit nicht los. Doch dann verliessen wir ohne einen Kauf diese Abteilung. Der Abmarsch rief langsam und zuvor wollten wir uns noch einen Kaffee gönnen.
Währenddessen liess der Gedanke an eine gewisse Jacke meinen Kumpel nicht los. Zu verlockend war die Aussicht, 30% Rabatt zu bekommen. Es kam, wie wir alle schon prophezeit haben: er ging nochmal in den Laden und kaufte die Jacke *schmunzel*
Das Wetter lud nun geradezu dazu ein, die Neuerwerbung zu testen.

Ich selbst verabschiedete mich jedoch hier vom Trio, da ich noch einer anderen Einladung Folge leisten wollte. Und da der Ort des Geschehens in der Nähe von Schneverdingen lag, bot es sich echt an.
Die Fahrt dorthin gestaltete sich dann echt haaresträubend. Habt ihr schonmal versucht, ein Motorrad unter euch zu bändigen, das durch den Seitenwind weggedrückt wird? Oder habt ihr schonmal leichte Muffe gehabt, weil der Seitenwind euch in eine Schräglage gezwungen hat, die ihr eigentlich auf gerader Strecke gar nicht fahren würdet? Mir erging es diesmal so.
Aber meine kleine Fazer kämpfte sich tapfer durch den Sturm; standhaft auf zwei Rädern brachte sie mich treu ans Zwischenziel, wo ich dann die aktuelle Aufzeichnung von MotoGP sehen konnte. (Anm.: sehen..'lernen'..nachmachen)

Am späten Nachmittag/frühen Abend fuhr ich dann gänzlich heim. Der Sturm war bereits weitergezogen, so dass die Fahrt wesentlich ruhiger verlief.

Fazit des Tages: Zeit mit Freunden verbracht... mich gemeinsam mit meiner Fazer gegen den Sturm behauptet. Ein schöner Tag.


Bilder des Tages:








Pretty in Pink

Back to Roots (für einen meiner Kumpels)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen