Samstag, 30. August 2014

3o. August - "Auferstehung" durch Bikerparty bei Freunden

Der eine oder andere Mitleser dieses Blogs wird sich nun über die Überschrift wundern. Ich hoffe jedoch, dass ich im Laufe des Textes verständlich erklären kann, was ich mit diesem Titel ausdrücken will.
Begonnen hat das Wochenende eigentlich schon am Freitag. Da bin ich mit Freunden zum 5o-zigsten Geburtstag eines gemeinsamen Freundes gefazert. 

Sonntag, 3. August 2014

o3. August - Erzgebirge, Thüringer Wald, Rhön und Edersee

Tief und fest hatte ich geschlafen - welch Wohltat. Doch dann wurde ich von lautem Pladdern auf der Zeltplane geweckt. Regen!
Der Blick auf die Uhr zeigte, dass ich noch 3 Stunden Zeit hätte, ehe ich den Platz würde räumen müssen. Also drehte ich mich nochmals um; dämmerte leicht vor mich hin und wartete auf den Moment, wo der Regen weniger werden würde.

Samstag, 2. August 2014

o2. August - Erzgebirge, Thüringer Wald, Rhön und Edersee

Nach einer eher unruhig geschlafenen Nacht rappelte ich mich aus meinem Zelt heraus.
Miesmutig blickte ich mich um; die Jugendlichen u. Twens, welche die Nacht zum Tage gemacht hatten, lagen noch schnarchend in ihren Zelten.
Langsam begann ich damit, meine Sachen zusammen zu packen, da ich nicht zu lange auf diesem Platz verweilen wollte.
Währenddessen wurde ich noch für eine Viertelstunde von dem dort ansässigen DLRG-Menschen abgehalten, der in dem Moment sein Schnellboot in den Stausee bugsierte. Es war durchaus interessant anzusehen, wie weit ein SUV mit den Hinterrädern ins Wasser fahren konnte, ohne dass der Motor aufgrund Rückstau der Abgase ausging.


Freitag, 1. August 2014

o1. August - Erzgebirge, Thüringer Wald, Rhön und Edersee

Der zweite Tag meines eigenen Motorradabenteuers begann ruhig und entspannt.
Nach einer gut durchgeschlafenen Nacht frühstückte ich in Ruhe, ehe ich mich daran machte, mir Gedanken über die Route diesen Tages zu machen.
Ich hatte passendes Strassenkartenmaterial mitgenommen gehabt, so dass ich mir erstmal einen Überblick machen konnte, wo ich die schönsten Strecken finden konnte.