Freitag, 6. Mai 2016

o5 - o8. Mai: Tag 2 - Himmelfahrt - im wahrsten Sinne des Wortes

Heute stand an, die nähere Umgebung im Umkreis von ca. 2ookm zu erkunden. Da Schatz u. ich die jeweiligen Maschinen relativ neu unterm Hintern hatten, wollten wir es natürlich auch nicht übertreiben.
Es galt, die Bikes im Kurvengeläuf kennen zu lernen, ohne uns gleich zu übernehmen.

Nach dem Frühstück wurde sich übers Kartenmaterial gehockt und eine Strecke ausgearbeitet, die nicht zu anstrengend, aber dennoch lehrreich werden sollte.
Schnell wurden wir uns einig; die Route dann in Schatz's Navi eingetippt (meines hatte ich noch nicht montieren können, weil mir die passende Befestigung fehlte, welche ich erst nach dem Wochenende bestellt habe).

Die Streckenführung ging einfach der Nase nach.


Als erstes Ziel hatten wir uns die Bastei auserkoren - so wie viele Andere auch.
Dennoch.. die Aussicht war grandios.





Danach war Kurvenjagen angesagt - natürlich im Rahmen unserer Möglichkeiten, da wir ja die Maschinen erst noch kennenlernen wollten.

Nachdem den ganzen Tag unterwegs gewesen waren, kamen wir so gegen 18 Uhr wieder am Landgasthof an, wo uns sofort ein kühles "Feierabendbier" kredenzt wurde.
Danach ging es rasch auf die Zimmer, sich umziehen und dann runter ins Restaurant, um ein leckeres Abendessen einzunehmen.

Man sollte vielleicht wohlwollend anmerken, dass die Speisekarte zwar übersichtlich erscheint (ca. 3 Gerichte pro Fleischsorte u. Salate), aber dafür sehr, sehr lecker!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen